Suche:

FAQ-Bereich



Folgende häufig gestellte Fragen und Antworten haben wir für Sie zusammengefasst.

Rubrik: SOFTWARE "Microsoft"

  1. dwmapi.dll - was ist das denn?

  2. Fehlermeldung beim verwenden von Outlook 2010 mit POP-/IMAP-Konten mit Anlagengröße

  3. NAS Systeme mit SMB1 lassen sich nicht mehr mit Windows 10 oder Server 2016 verbinden?

  4. Pfeil im Systemtray (Taskleiste) verschwunden.

  5. Stand-Alone Terminalserver mit Windows Server 2016

  6. Was macht die Datei svchost.exe die ich im Taskmanager sehe

  7. Wie verbinde ich ein Netzlaufwerk unter Windows 10?


dwmapi.dll - was ist das denn?

dwmapi.dll ist ein Window Manager API von Microsoft und ist ein Systemprozess, der für die einwandfreie Ausführung von Windows erforderlich ist.

Er darf nicht angehalten werden, da ohne diesen Prozess Windows nicht ordnungsgemäß ausgeführt werden kann.


Fehlermeldung beim verwenden von Outlook 2010 mit POP-/IMAP-Konten mit Anlagengröße

Beim Einfügen in eine Outlook E-Mail einer Datei mit 10MB Größe erscheint mit einmal eine Meldung das die Anlagengröße das erlaubte Maximum überschreitet!


Um den Anhang dennoch versnden zu können, sind folgende Schritte notwendig:

- Outlook schließen
- Öffnen regedit.exe
- Zum Pfad HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\14.0\Outlook\Preferences gehen
- Einen neuen DWORD-Eintrag mit dem Namen MaximumAttachmentSize erstellen.
Als Werte eingeben:
a) entweder eine gewünschte maximale Anhanggröße in KB
b) oder eine 0 (Null) für eine unlimitierte Größe
- schließen des Registrierungs-Editors
- Neustart von Outlook

Nach der Änderung konnte jede x beliebige Größe versendet werden.

Tipp: Bitte überprüfen Sie auch die "post_max_size =" Größe Ihres Webspaces!
Der Standard - Wert bei den NETBOOM Solution Gernsbach liegt bei 16MB!


NAS Systeme mit SMB1 lassen sich nicht mehr mit Windows 10 oder Server 2016 verbinden?

So aktivieren Sie SMB 1.0 unter Windows 10

Beim Versuch ein Laufwerk (alte D-Link-NAS) mit einem Windows 10 zu verbinden, konnte der Vorgang nicht ausgeführt werden. Um den Fehler festzustellen wurde eine *.bat Datei (net use T: \\SERVER\PFAD /USER: user userpasswort Lerrzeile pause) angelegt. Hierbei wurde festgestellt, dass es ein Sicherheitsproblem mit der SMB Schnittstelle gab. Über Google folgende Lösung gefunden und erfolgreich ausgeführt.

Lösung

Ganz einfach, über die Windows-Features.
Gehen Sie auf „Start“ und tippen Sie „Features“ ein, um eine Suche zu starten. Klicken Sie dann auf das Ergebnis „Windows-Features aktivieren oder deaktivieren“. Scrollen Sie in der Liste runter, bis Sie den Punkt „Unterstützung für die SMB 1.0/CIFS-Dateifreigabe“ finden. Klappen Sie diesen Punkt mit einem Klick auf das „+“ links daneben auf. Um SMB 1.0 auf Ihrem Rechner zu aktivieren, setzen Sie dann ein Häkchen bei „SMB 1.0/CIFS-Client“. Bestätigen Sie dann noch mit „OK“ und schon ist das Problem gelöst.

Windows Feature SMB1 aktivieren

 


Pfeil im Systemtray (Taskleiste) verschwunden.

Rechtsklick im freien Bereich in der Tasleiste und Taskleisteneinstellungen auswählen. Runterscrollen bis zum Infobereich und dort "Symoble für die Anzeige auf der Taskleiste" auswählen und den Button "Immer alle Symbole im Benachrichtigungsbereich anzeigen" auf AUS stellen. Danach ist der Pfeil wieder sichtbar.

Tipp: Zusätzlich können dort einige Symbole ein oder ausgeschaltet werden! 


Stand-Alone Terminalserver mit Windows Server 2016

Installation der benötigten Rollen und Features

Lizenzierung einrichten und konfigurieren

Direkt nach dem Neustart und der Anmeldung als Administrator wird man per Sprechblase darauf hingewiesen, das die Remotedesktop-Lizenzierung nicht konfiguriert ist.

Damit der Terminalserver den Lizenzserver erreichen kann, wie folgt vorgehen:

Lizenzierung prüfen

Benutzer hinzufügen

Nun kann man z.B. über die Computerverwaltung lokale Benutzer hinzufügen. Damit sich diese über eine Remotedesktopverbindung anmelden können ist eine Mitgliedschaft in der Benutzergruppe „Remotedesktopbenutzer“ notwendig.


Was macht die Datei svchost.exe die ich im Taskmanager sehe

svchost.exe befindet sich im Ordner C:\Windows\System32 und wird vom Windows System benötigt.
Der Prozess hat kein sichtbares Fenster, lauscht oder sendet an einem Port um Daten ins LAN oder Internet zu senden.

Wo die Datei nicht hingehört!


Bei einem von diesen Orten, kontaktieren Sie bitte sofort unseren Helpdeskmitarbeiter.


Wie verbinde ich ein Netzlaufwerk unter Windows 10?

a) Öffnen Sie zuerst die Windows-10-Suche mit [Windows] + [S] und geben Sie "Dieser PC" ein.

b) Klicken Sie anschließend oben in der Leiste auf "Computer" und anschließend auf "Netzlaufwerk verbinden".

c) Nun können Sie neben den Punkt "Laufwerk:" einen Laufwerksbuchstaben festlegen, unter dem Ihr späteres Netzlaufwerk angezeigt wird.

d) Hinter "Ordner" müssen Sie den Pfad des Netzlaufwerks angeben. Wenn Sie den genauen Pfad nicht kennen und sich das Laufwerk in Ihrem Heimnetz befindet, können Sie dieses auch mit einem Klick auf "Durchsuchen..." auswählen.

e) Soll das Netzlaufwerk bei jedem Neustart automatisch verbunden werden, müssen Sie den ersten Haken setzen. Wenn Sie sich mit einer anderen Benutzerkennung an dem Laufwerk anmelden wollen, sollten Sie den zweiten Haken setzen.

f) Mit einem Klick auf "Fertig stellen" wird das Netzlaufwerk abschließend auf Ihrem Computer eingerichtet.


« Zurück

Software: boTickets 2.5.1 © 2006-2018 www.Bo)Combo.de